Wiedereinführung der kath. Messe

Der neue Herr über Müllheim, der Bischof von Konstanz, hatte als katholischer Regent viel Interesse daran, in Müllheim den alten Glauben wieder einzuführen. Die Gemeindemitglieder entschieden sich anders und stellten sich einmütig auf die Seite der Reformation.

Erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts kamen einige Übertritte von Müllheimer Bürgern zu katholischen Konfession vor. Es waren aber entweder solche, die auswärts wohnten und ihr Eigentum in der Gemeinde verkauft hatten, oder solche, die nach dem Übertritt die Gemeinde verliessen. „Keiner derselben tat Schritte zu Einführung der Messe“, jedenfalls nicht von sich aus.

Im Jahre 1606 begann der Amtmann des Bischofs von Konstanz, Ludwig Locher, sich energisch für die Wiedereinführung der katholischen Messe einzusetzen. Über die „tückischen Ränk“, mit denen er das versuchte, sagt ein Bericht aus dem Jahr 1607: „Nachdem die ehrsame Gemeind Mülheim seit der Reformation eine reine und saubere Kirche gehabt, hat sie mit der Zeit viel Aufsatzes erlitten und theure Wort müssen hören.“ Der Amtmann benutzte tatsächlich etliche Schliche und Ungereimtheiten, um möglichst tatsächliche oder ehemalige Müllheimer Bürger für sein Vorhaben zu gewinnen.

Danach setzte er sich mit dem Bischof und den fünf katholischen Ständen der Eidgenossenschaft in Verbindung. Diese nahmen das Begehren freudig auf und unterstützten es. Der damalige Landvogt Anton Schmid, ein Katholik aus dem Stand Uri, liess am 16. Februar 1607 eine Abordnung aus Müllheim nach Frauenfeld kommen. Er eröffnete ihnen, „dass etliche ehrliche Leute in Mülheim die Messe begehren“. Die Namen wollte er nicht nennen, das sei „diessmal nit von Nöthen“.

Nach einem regen Briefwechsel und mündlichen Verhandlungen an der Tagsatzung kamen am 10. Mai 1607 die Abgeordneten der fünf Orte sowie von Zürich und Glarus in Müllheim zu einer Konferenz zusammen. Nachdem mehrere Einwohner Müllheims vor derselben um die Wiedereinführung der Messe gebeten hatten, gaben die Gesandten von Zürich und Glarus nach, die katholische Messe wurde wieder eingeführt.